Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Jakobus

 

Jakob gehörte zu den ersten Jüngern. Der Legende nach ging er bereits bald nach der Wiederauferstehung in das heutige Spanien um dort den christlichen Glauben zu verbreiten. Er war allerdings wenig erfolgreich und starb etwa 10 Jahre später. 800 Jahre danach wurde Jakob dann aber plötzlich berühmt!

Durch die wundersame Unterstützung von Jakobus, so glaubte man, errang ein spanischer König große Siege in seinen Kriegen. Das Grab von Jakob wurde kurz danach angeblich in Nordspanien entdeckt und der Ort dieser Wunder nach ihm benannt: Sanctus Iacobus de Campostela. Schon bald entwickelte sich Santiago de Campostela, wie wir es heute nennen, zu einem der drei wichtigsten Pilgerziele der Christenheit.  

Der heilige Jakob ist natürlich nicht nur der Schutzpatron dieser Kirche, sondern auch der Schutzpatron aller Pilger, die den Jakobsweg gehen. Man erkennt Jakobus an seinen typischen Kennzeichen: Hut, Stab, Tasche und vor allem an der Jakobsmuschel. Wer genau hinsieht, der kann ihn 14 Mal an verschiedenen Orten der Kirche entdecken!

 

Alle Dokumente dieser Seite sind gemeinwohl-lizensiert unter CC (BY-NC-SA